Caris ist eine herausragende Vertreterin der jungen deutschen Jazzszene.

– Martin Sasse, Jazz-Pianist

Credit: Karl F. Degenhardt

Caris Hermes (27) ist mehrfach ausgezeichnete Jazz Bassistin der Folkwang Universität der Künste aus Essen. Mit Unterstützung ihres Mentors John Goldsby (WDR-Bigband), sowie besten Beziehungen in die deutsche Jazzszene, genießt Caris eine vielseitige Karriere als Performing Artist und Komponistin.

2018 erschien ihre Debut-EP „Human und zeigte beim ausverkauften PENG-Festival in Essen eine neue Facette als Quartett-Bandleaderin. Caris‘ Fähigkeit komplexe musikalische Visionen wechselnder Bandleader zu transformieren, macht sie in Deutschland zur bevorzugten Wahl ihrer Kategorie.

Als Sidewoman füllen aktuell 150 nationale und internationale Shows pro Jahr ihr Live Portfolio.

Highlights sind Paul Heller’s Next Level Jazz Konzertreihe, das Two Generations Quartett um Paul Heller und Martin Sasse, Gigs mit Hans Dekker sowie die Groß-Ensembles wie z.B. der WDR-Bigband, Glenn Miller Orchestra® und des Landesjugendjazzorchesters NRW.
Mit Engagements auf führenden Jazz-Plattformen (Moers Festival, Jazz Ralley Düsseldorf, Viersen Jazzfestival) und prämierten Showcases sind Caris‘ Kollaborationen mitreißende Performances für tausende Jazzfans.

Seit 2011 produziert Caris mit Ihren Projekten aus aufstrebenden Jazz-Musikern und etablierten Jazzgrößen sieben Studioalben (u.a. Unit Records, fattoria musica).

Caris‘ einzigartiger Straight Ahead-Stil und ihre Live-Präsenz wird zum unverwechselbaren Teil einer modernen Jazz-Backline.